Its all about freedom

The freedom of all expediency is the greatest challenge for the art - and its most noble provocation. 

Art alone accomplishes what makes a heart shake and tremble. 

Moreover, art opens our eyes and senses to what we still lack words and names. It interprets the world and unfolds our inner worlds equally. An enlightening task. 

After Schiller founds all art in freedom. It is produced by a man who for the moment has freed himself from all constraints and all usefulness. Therefore, the creatively active person envisioned the enlightened, self-relieved and only committed to one's own (creative) purpose subject. And because art therefore represents the noblest image of freedom, indeed, carries out an act of freedom in itself - in an almost playful way, which relieves itself of all claims - an act of freedom, the artist goes and we always go in the encounter with art also in a preschool of freedom. 

When I start to paint, I stop consciously thinking that is happiness and my freedom 

I was born in Northern Germany and studied Art & Design at the University of Applied Sciences Mannheim, Department of Design. 

In the moment I live and work in Athens and on a Greek Island. 

The natural elements, the fascinating endless view of the sparkling Sea inspire me without words to compare. 

Painting is my Life! 

Es geht um Freiheit 

Die Freiheit von aller Zweckmässigkeit ist die grösste Herausforderung für die Kunst – und ihre vornehmste Provokation. 

Die Kunst allein also vollbringt, was ein Herz erschüttert und erzittern lässt. 

Überdies öffnet uns die Kunst den Blick und die Sinne für das, wofür uns noch die Worte und die Namen fehlen. Sie deutet die Welt und entfaltet unsere Innenwelten gleichermassen. Eine erleuchtende Aufgabe. 

Nach Schiller gründet alle Kunst in der Freiheit. Sie wird hervorgebracht von einem Menschen, der sich für den Augenblick aus allen Zwängen und aus allen Zweckmässigkeiten befreit hat. Der schöpferisch tätige Mensch vergegenwärtigt darum das aufgeklärte, zu sich selbst erlöste und nur dem eigenen (kreativen) Zweck verpflichtete Subjekt. Und weil darum die Kunst das vornehmste Abbild der Freiheit darstellt, ja, in sich selbst - im geradezu spielerischen, von allen Ansprüchen entlasteten Umgang mit der Wirklichkeit – einen Akt der Freiheit vollzieht, geht der Künstler und gehen wir in der Begegnung mit der Kunst immer auch in eine Vorschule der Freiheit.

Wenn ich anfange zu malen, höre ich auf bewusst zu denken, dass ist das Glück und meine Freiheit.

Ich wurde in Norddeutschland geboren und studierte in Mannheim an der Fachhochschule für Gestaltung.

Momentan lebe und arbeite ich auch in Athen, sowie auf einer griechischen Insel. 

Die Naturelemente, der faszinierende endlos scheinende Blick über das Meer inspirieren mich wortlos.

Malerei ist mein Leben!